Drachenhöhle beherbergt Raupen

Distelfalter auf dem Weg in die Freiheit

Durch die vielen Neuregelungen in der Pandemiezeit sind unsere Ausflugsaktivitäten auf fussläufige Ziele fokussiert. Wer uns kennt der weiß, auch aus einer scheinbar einschränktenden Neuregelung lassen sich jede Menge brauchbare Projekte mit Lernerfahrungen vor Ort entwickeln.

So auch die Idee Schmetterlingsraupen in die KiTa zu holen und ihnen beim Schlüpfen zuzuschauen.

Mit Hilfe einer Aufzuchtstation konnten die Kinder den Raupen beim Fressen und anschließenden Verpuppen zusehen. Nach dem die Raupenpuppen in eine Voliere umgesiedelt wurden war es den Kindern weiterhin möglich die dann schlüpfenden Distelfalter eine Weile zu beobachten,bevor sie dann in ihre verdiente Freiheit entlassen wurden.

Ein zweiwöchiges Projekt, dass den Kindern ermöglichte alle Stadien eines Distelfalters hautnah mitzuerleben.