Unser Konzept und Selbstverständnis

Wir befinden uns in einer schnelllebigen Zeit. Viele Dinge verändern sich in einem atemberaubenden Tempo. Davon ist auch die Welt der Kinder nicht ausgenommen. Wir wollen Kindern deshalb Anregung geben, sich mit ihrer Umwelt „kindergerecht“ auseinander zu setzen und wir wollen ihnen dabei helfen, Lebensräumen zu erobern und Antworten auf ihre Fragen zu finden. Die Kindertagesstätte ist ein wichtiger Lernort. Hier finden die Kinder Raum und Zeit um im Spiel, im Gespräch oder in gemeinsamen Projekten den freundlichen partnerschaftlichen Umgang miteinander zu erlernen und einzuüben. Wenn wir wollen, dass die Kinder ein Gefühl der Geborgenheit in der Gruppe und in der Einrichtung erlangen sollen, brauchen sie vertrauensvolle Beziehungen zu Erwachsenen und Gleichaltrigen. Diese Entwicklung der Kinder zu fördern bedeutet dann, ihnen in Liebe und mit Verständnis zu begegnen.

Der Leitsatz unserer Kita lautet:

„Wir wohnen in der Drachenhöhle“ und erleben themenorientierte, altersspezifische Lernprojekte, die jedes Kind individuell fördern, um es so Schritt für Schritt auf die Schule und das weitere Leben vorzubereiten. Durch diesen ganzheitlichen Ansatz fördern wir die soziale, emotionale, kognitive und kreative Intelligenz unserer Kinder.

Natur erleben und verstehen

Beim täglichen Aufenthalt im Freien möchten wir, dass die Kinder die Natur mit allen Sinnen genießen. Den Sinn für Schönheit, Liebe und Achtung sowie der verantwortungsvolle Umgang mit der Natur sind Werte unserer Gesellschaft, die wir den Kindern bewusst machen und vermitteln wollen. Die Kinder sollen Freude an einfachen Dingen entdecken und eine Entspannung in der freien Natur erfahren. Gleichwohl erfahren die Kinder ihren Körper in der Bewegung, festigen und erweitern die Handlungsfähigkeiten.

Zusammenarbeit mit anderen Institutionen

Im Rahmen unseres pädagogischen Auftrages arbeiten wir mit anderen Institutionen zusammen, um für die Kinder die bestmögliche Betreuung zu gewährleisten.

  • Landesjugendamt
  • örtl. Jugendamt und Fachberatung des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes
  • Schulen und Kindergärten
  • Gemeinde
  • Erziehungsberatungsstelle
  • Therapeuten+Frühförderstellen
AnhangGröße
konzept_2018-4.pdf1.1 MB